Fragen und Antworten zu CO2!

Es gibt keinen Konsens in der Wissenschaft, sondern nur Beweise!
CO2 kann gar keine Erderwärmung verursachen!
Der Anstieg des CO2 ist ein Indikator für die Verringerung des Sauerstoffs!
Der Treibhauseffekt existiert weder im Treibhaus noch auf dem Planeten
Positiver Rückkopplungs-Effekt ist eine Illusion zum Betrug!
Die Lügen über CO2 dienen der Ablenkung von der Klimakontrolle!

INHALT
  1. Wenn gelogen wird ...
  2. Was sollte Euren Verdacht schöpfen?
  3. Fragen und Antworten zu CO2
  4. Der Treibhauseffekt existiert weder planetar noch in einem echten Treibhaus!!
  5. Positiver Rückkopplungs-Effekt!
  6. Verschiebung der Erwärmung in die Troposphäre!
  7. Stellen wir fest!
  8. Weitere Quellen
  9. Quellen





1. Wenn gelogen wird ...

Wenn gelogen wird, dann ist die Wahrheit nicht fern, denn sie ist genau das Gegenteil der Lüge!

Die Lüge um die menschengemachte Erderwärmung und den Klimawandel lautet folgendermaßen:

Nur die von Menschen produzierte CO2-Menge erzeugt durch den Rückkopplungskeffekt einen Treibhausheffekt, der die Wärme einsperrt und zu einer unvermeidlichen Klimakatastrophe führt! 97% der Klimawissenschaftler sind sich darüber einig, dass dies genauso passiert!

Warum ist das falsch, werden sich viele Fragen, immerhin wird es als ein “wissenschaftlicher Konsens” über “alle Main-Stream-Medien” verkündet!


2. Was sollte es Euren Verdacht schöpfen?

1. “Wissenschaftlicher Konsens” – Die Wissenschaft basiert auf Beweisen, nicht auf Konsensabstimmungen! Abgesehen davon gibt es überhaupt keine Abstimmung der Wissenschaftler in dieser Hinsicht! Gäbe es diesen, dann wäre der Anteil derjenigen, die tatsächlich die obige Behauptung bestätigen, unter 1/1000 und die Behauptung selbst wissenschaftlich leicht widerlegbar!

.
Die Konsens-Lüge erreicht nicht einmal den Rang einer Spekulation, geschweige denn einer Theorie. Es ist eine dumme Vermarktungslüge, entwickelt von Vermarktungsbetrügern, nicht von Wissenschaftlern!

2. “Alle Medien verkünden es!” – Diese sogenannten Medien sind Propagandaunternehmen und werden inzwischen korrekterweise gar nicht mehr als freie Medien betrachtet. Treffendere Bezeichnungen für sie sind z.B. “Lügenpresse”, "Lückenpresse", “Presstituten”, “Maulhuren” "Hurenpresse" … Gerade dann, wenn die Lügenpresse geschlossen irgend etwas verkündet oder in eine bestimmte Richtung steuert, sollte sich jeder umschauen und i.d.R. vom Gegenteil ausgehen.


3. Fragen und Antworten CO2

Was ist CO2?

CO2 ist eines der natürlichen Bestandteile unserer Atmosphäre.


Wie viel sind 400 ppm?

Offensichtlich verstehen viele nicht, was PPM bzw. 400 ppm CO2 in der Luft bedeuten!

0,04%  sind 0,4 pro Mille, 4 pro 10.000, 40 pro 100.000 oder 400 pro Million, abgekürzt als ppm (parts per million)!


Warum wird 400 ppm anstatt 0,04% angegeben?

Der einzige Grund, warum nicht 4 von 10.000 oder 40 von 100.000, sondern 400 von einer Million verwendet wurde, ist lediglich, das diese Zahl bei den bildungsschwachen Massen nach etwas hohem klingt, aber nicht zu hoch wie etwa bei 400.000 ppb (parts per billion)!

Die Macher der Gehirnwäsche zur Vermarktung der Klimakontrolle waren keine Physiker oder Meteorologen, sondern hochbezahlte Werbefachleute! Sie haben die Idiotie der Massen in ihrem Werbekonzept einkalkuliert! 

Wohlgemerkt, die 0,04 sind der Gesamtanteil, wovon 90% durch Vulkane, vor allem entlang der kontinentalen Risse in die Ozeane entlassen werden. Wenn wir andere natürliche Prozesse außer Acht lassen und den ganzen Rest den Tieren zuschlagen, dann wäre Anteil aller Tiere liegt bei 0,004%. Der Anteil des Menschen läge irgendwo bei 0,0001 oder weniger! Der Anteil der Ameisen und Thermiten ist etwa 10 fach höher. 


Wovon hängt der Anteil des CO2 in der Luft ab?

Die Zusammensetzung der atmosphärischen Gase hängt von der Masse der Erde, der Sonneneinstrahlung, der inneren Wärme der Erde und der Photosynthese der Pflanzen ab, aber GAR NICHT VOM MENSCHEN!

Auch wenn der Anteil des Menschen verdoppelt wäre, würde das an den 0,004% Gesamtanteil aller Tiere nichts ändern geschweige denn an den 0,04% Gesamtanteil!


Ist der CO2-Anteil in der Luft angestiegen?

Nein, schon im deutschen Konversations-Lexikon des Jahres 1890 steht, dass der CO2-Anteil bei 0,04% liegt! Hierbei handelt es sich um einem Durchschnittswert, da der Anteil je nach Tageszeit, Jahreszeit und Region zwischen etwa über 800 ppm vor Sonnenaufgang und unter 200 ppm vor Sonnenuntergang variieren kann. Während des Tages bauen die Pflanzen durch Photosynthese das CO2 ab und in der Nacht wächst dieser Anteil, da keine Photosynthese stattfindet.



Woher kommt das CO2 in die Ozeane und den Luftraum?

Über 90% des CO2 werden durch Vulkane, insbesondere durch den unterseeischen Vulkanismus entlang der kontinentalen Risse. Nur 10% entstehen durch Lebensaktivität, wobei der Mensch an dem Ganzen beträgt etwa 0,00011%. Der Anteil der Ameisen und Thermiten beträgt zusammen das 11 fache des menschlichen. Genaueres wird weiter unten ausgeführt.


Wieviel CO2 gibt es in der Luft?

CO2 ist ein Spurengas, neben 78% Stickstoff, 21% Sauerstoff, 0,934% Argon und 0,029% anderen Spurengasen gibt es nur 0,037% CO2 in der Atmosphäre.

Gesamtliste der Komponenten der Atmosphäre:
Gas der AtmosphäreProzentualer Anteil
Stickstoff 78,000000%
Sauerstoff21,000000%
Argon0,934000%
Helium0,000520%
Neon0,001820%
Krypton0,000110%
Xenon0,000009%
Radon0,000000% (insignificant)
Methan0,0000180%
CO20,037000%
Rest0,026361% (Andere Spurengase: S0x, N0x etc.)
Gesamt100,000000%



Wie hoch ist der Anteil des Menschen am atmosphärischen CO2?

Bei einer übertriebenen Annahme von 3 % menschlichem Anteil an den 0,0037 % beträgt die Höhe des vom Menschen ausgeatmeten, ausgestoßenen, ausgeblasenen CO2 absolut nur 0,00011%, der Anteil der Industrie nur 0,00000077%, also in der Gesamtmenge unerheblich!

Jedoch ist der wirkliche Anteil des Menschen noch viel niedriger! Die obigen Zahlen müssten noch einmal mindestens durch 10 geteilt werden, um sich dem realen Wert anzunähern.

Die Hauptemission von etwa 90% des CO2 kommt gar nicht von der Biomasse, sondern aus den kontinentalen Rissen und anderen vulkanischen Aktivitäten.

Vom Englischen: Massive und anhaltende tiefe Kohlenstoffemissionen im Zusammenhang mit kontinentalem Rifting 
Hyunwoo Lee1 *, James D. Muirhead2 , Tobias P. Fischer1 , Cynthia J. Ebinger3 , Simon A. Kattenhorn2,4 , Zachary D. Sharp1 and Gladys Kianji5
PUBLISHED ONLINE: 18 JANUARY 2016 | DOI: 10.1038/NGEO2622

"Es wird angenommen, dass die vom Mantel abgeleiteten CO2.Emissionen hauptsächlich aus vulkanischen Zentren stammen, wo derzeit geschätzt wird, dass ∼90% des natürlichen CO2 der Erde durch aktives Entgasen von Vulkanfahnen oder passive, diffuse Emissionen in der Nähe von Vulkangebilden, den mittelozeanischen Rücken und Vulkanseen freigesetzt werden.

Die CO2-Emission durch Menschen beträgt nur einen geringen Teil von allen Lebewesen. Thermiten oder Ameisen haben einen weit größeren Anteil an der Biomasse, weshalb jedes dieser Arten das mehrfache des Menschen an CO2 in die Atmosphäre ausatmet.

Vom Englischen: Die Biomasse der Ameisen
Written by W. McDonough-M. Braungart
http://www.gritfish.com/index.php/deep-ecology/life-scientists-view/2518-w-mcdonough-m-braungart

"Der Entomologe E. O. Wilson hat geschätzt, dass die Erde zwischen einer Billiarde und zehn Billiarden Ameisen mit mehr als 12.000 Arten beheimatet – 4.500 allein im Regenwald. Betrachten Sie diesen Billiarden-zu-Milliarden-Vergleich: die Biomasse von sechs Milliarden Menschen im Vergleich zur Biomasse von mindestens einer Billiarde Ameisen (Termiten haben die gleiche Biomasse, aber niemand mag sie, obwohl sie Vegetarier sind). Die Biomasse der Ameisen ist größer als unsere. Wenn Menschen mit Ameisen verglichen werden, kommen sie sich nicht einmal nahe. Zu jedem gegebenen Zeitpunkt ist die Biomasse oder gespeicherte Energie der Weltameisenpopulation fünfmal so groß wie die Biomasse unserer heutigen menschlichen Bevölkerung, oder ungefähr das Äquivalent von 34 Milliarden Menschen

Wichtig ist nicht nur, dass Ameisen die 5-fache Biomasse des Menschen haben. Es ist so, dass sie bei dieser phänomenal großen Biomasse auf diesem Planeten gediehen sind und weiter gedeihen, indem sie ihre Ressourcen umverteilen, anstatt sie (wie die Menschen es tun) zu erschöpfen.

William McDonough & Michael Braungart, The Upcycle, p.32.
"

Vom Englischen: Die Biomassenverteilung auf der Erde
Yinon M. Bar-On, Rob Phillips, and Ron Milo
Edited by Paul G. Falkowski, Rutgers, The State University of New Jersey, New Brunswick, NJ, and approved April 13, 2018 (received for review July 3, 2017)
PNAS June 19, 2018 115 (25) 6506-6511; first published May 21, 2018; https://doi.org/10.1073/pnas.1711842115
https://www.pnas.org/content/115/25/6506#T1

"Die Summe der Biomasse über alle Taxa der Erde beträgt ≈550 Gt C, davon ≈80% (≈450 Gt C; SI Anhang, Tabelle S2) Pflanzen, die von Landpflanzen (Embryophyten) dominiert werden. Der zweite Hauptbestandteil der Biomasse sind Bakterien (≈70 Gt C; SI-Anhang, Tabellen S3-S7), die ≈15 % der globalen Biomasse ausmachen. Andere Gruppen in absteigender Reihenfolge sind Pilze, Archaeen, Protisten, Tiere und Viren, die zusammen die restlichen <10% ausmachen. Trotz der großen Unsicherheit, die mit der Gesamtbiomasse von Bakterien verbunden ist, schätzen wir, dass Pflanzen in Bezug auf die Biomasse mit einer Wahrscheinlichkeit von ≈90% das dominierende Königreich sind (weitere Details finden Sie im SI-Anhang). Die oberirdische Biomasse (≈320 Gt C) macht ≈60% der globalen Biomasse aus, wobei die unterirdische Biomasse hauptsächlich aus Pflanzenwurzeln (≈130 Gt C) und Mikroben besteht, die im Boden und in der Tiefe unter der Oberfläche leben (≈100 Gt C). Pflanzenbiomasse umfasst ≈70% Stämme und Baumstämme, die meist verholzt und daher relativ stoffwechselinert sind. Bakterien umfassen etwa 90% tief unter der Oberfläche liegende Biomasse (meist in Grundwasserleitern und unterhalb des Meeresbodens), die eine sehr langsame Stoffwechselaktivität und damit verbundene Umsatzzeiten von mehreren Monaten bis zu Tausenden von Jahren haben (1822). Ohne diese Beiträge wird die globale Biomasse immer noch von Pflanzen dominiert (SI-Anhang, Abb. S1), die hauptsächlich aus ≈150 Gt C von Pflanzenwurzeln und Blättern und ≈9 Gt C von terrestrischen und marinen Bakterien bestehen, deren Beitrag dem ≈ 12 Gt C von Pilzen entspricht  (SI-Anhang, Tabelle S8).

Während hinsichtlich des Artenreichtums Gruppen wie Insekten dominieren [mit etwa 1 Million beschriebener Arten 
(23)], ist ihr relativer Biomassenanteil winzig. Manche Arten tragen viel mehr bei als ganze Familien oder sogar Klassen. Zum Beispiel trägt die antarktische Krill-Art Euphausia superba ≈0,05 Gt C zur globalen Biomasse bei (24), ähnlich wie andere prominente Arten wie der Mensch oder die Kuh. Dieser Wert ist vergleichbar mit dem Beitrag der artenreichen Termiten (25) und übertrifft bei weitem die Biomasse ganzer Wirbeltierklassen wie Vögel. Damit ergänzt das Bild, das sich aus der Biomasseperspektive der Biosphäre ergibt, die gemeinhin vertretene Fokussierung auf den Artenreichtum (SI-Anhang, Abb. S3)."

Along With Humans, Who Else Is In The 7 Billion Club?
November 3, 20117:14 AM ET

"Loh was kind enough to provide data for a chart. While it doesn't pretend to be an exhaustive survey of species with large populations, it does give a sense of the range of life on Earth — and how different populations compare to one another.

Species Population Biomass(million tons)
Bacteria total 4 quadrillion quadrillion 1,000,000
Ants(many species) 10 billion billion 3,000
Marine fish(many species) 800-2,000
Cattle(Bos taurus) 1.4 billion 520
Termites(many species) 445
Humans (Homo sapiens) 7 billion 350
Antarctic krill(Euphausia suberba) 500 trillion 150
Sheep(Ovis aries) 1.1 billion 65
Domestic chickens(Gallus gallus domesticus) 18.6 billion 40
Great whales(10 species) 3 million 20
Elephants(2 species) 0.5 million 2

Sources: World Atlas of Biodiversity (2002) by B. Groombridge and M.D. Jenkins; FAOSTAT, United Nations; "Biomass (ecology)," Wikipedia

Credits: Jonathan Loh / Zoological Society of London - WWF International; Bill Chappell and Alyson Hurt / NPR"


Ist CO2 giftig?

CO2 ist ein seltenes, geruchloses und ungiftiges gas.


Was ist das spezifische Gewicht des CO2?

CO2 gehört mit 1,977 kg/m³ zu den schweren Komponenten der Luft und neigt dazu, sich an der Erdoberfläche anzusammeln!


Is CO2 notwendig?

Das spezifische Gewicht des CO2 ist ein Glück für das Leben, denn CO2 ist neben Wasser ein Hauptelement des Lebens! CO2 ist unentbehrlich!


Wer braucht noch das CO2?

Pflanzen ernähren sich täglich aus der Atmosphäre mit CO2, das sie benötigen, um entstehen und wachsen zu können. Der Kohlenstoff wird aus dem CO2 seziert und mit anderen Elementen der Pflanzennahrung zu Zellmaterial aufgebaut.


Brauchen wir auch CO2?

Ja, denn das tierische Leben basiert auf pflanzlichem Leben. Wir essen entweder direkt die Pflanzen oder Tiere, die sich von Pflanzen ernähren!


Wozu brauchen wir noch CO2?

Wenn wir genauer in die Biochemie schauen, dann sind die freigegebenen Sauerstoffmoleküle Abspaltungen aus den Wassermolekülen. Der O2-Anteil aus dem Kohlendioxid wird bei der Herstellung von Glukose verwendet und dabei werden Wassermoleküle gespaltet und der Sauerstoff ausgeatmet. Wenn wir aber die Molekülbilanz der Photosynthese anschauen, dann wird genau die Menge an O2 Molekülen freigegeben, wie sie mit dem CO2 aufgenommen wurden.

6H20 + 6CO2 --> C6H12O6 + 6O2

Also entsteht kein Sauerstoff, wenn kein CO2 in entsprechender Menge aufgenommen und verarbeitet werden kann.

Der Sauerstoff ist wiederum notwendig für die tierische Atmung! Wir verwenden das O2, um durch Verbrennung mit Kohlenstoff Körperwärme zu erzeugen. Als Ergebnis der Verbrennung entsteht wiederum CO2, welches wir, zum Dank an die Pflanzen, ausatmen. Das CO2 ist der Symbiosestoff zwischen Pflanzen- und Tierwelt!



Liebe Leser, daran denkend, dass manche Verwirrten CO2 aus der Atmosphäre absaugen wollen, beantwortet an dieser Stelle bitte folgende Fragen selbst:

Was wollen wir einatmen, wenn die Atmophäre frei von CO2 und O2 ist?

Wie werden die Pflanzen überleben ohne CO2 aus der Luft?

Wie werden Menschen und Tiere überleben ohne Pflanzen als Nahrung und Sauerstoff (O2) zum Atmen?




Kann CO2 wärmen?

Nein, CO2 ist immer das Ergebnis einer Verbrennung, nicht dessen Ursache! Die Erzeugung von CO2 ist energieabsorbierend nicht emittierend. Es ist quasi die gasförmige Asche eines Verbrennungsprozesses.


Ist CO2 ein starker Wärmeabsorber?

Nein, die Wärmekapazität von CO2 is deutlich niedriger als die der anderen Gase.

SPEZIFISCHE HITZE unter konstantem Druck
Atmsphärisches GasSpezifische Hitze
Wasserdampf1,93
Stickstoff1,04
Sauerstoff0.919
Kohlendioxid0.844


Kann CO2 kühlen?

Ja, durch die Verdunstung von Wasserdampf (H2O) und CO2 als Ergebnis einer Verbrennung tragen beide Stoffe die aufgenommene Wärme weg, indem sie aufsteigen. Dadurch wirken sie abkühlend. Es ist wie das Schwitzen unserer Haut. Dabei wird als Hauptkühlstoff Wasser verdunstet, aber auch immer ein bisschen CO2. 

Allerdings wirkt CO2 generell kühlend, da es sog gut wie auf kein Sonnenlichtspektrum oder Infrarotstrahlen vom Erdboden absorbiert um dadurch angeregt und erwärmt zu werden.


In der obigen Graphik wird dargestellt, dass CO2 nur einen engen Bereich der Infrarotstrahlung absorbieren kann. Beim Methan ist dies noch stärker eingeschränkt. Im Vergleich zum Wasserdampf wird der Unterschied sehr deutlich. Was keine Energie absorbieren kann, kann sich auch nicht erwärmen und bei Übersättigung selbst Energie ausstrahlen.




Kann CO2 sich auf 6km als Treibhausdecke ansammeln?

Nein, CO2 ist mit 1,977 kg/m³ zu schwer, um so hoch aufzusteigen und dort oben dauerhaft bleiben zu können. Es strebt stets auf die Erdoberfläche, sobald es sich etwas abgekühlt hat und wird von den Pflanzen durch Photosynthese aufgenommen. Wasserdampf dagegen ist mit 0,590kg/m³ sehr leicht und kann bis an die obere Grenze der Troposphäre (ca. 11km in der Gemäßigten Klimazone) diffundieren

Jedoch sinkt die Aufnahmefähigkeit der Luft mit sinkenden Temperaturen in der Höhe. Die Abkühlung der Luft korreliert mit der geringeren Moleküldichte und dementsprechend dem geringen Luftdruck in der Höhe.


Ist CO2 für die Wärme in einem echten Gewächshaus verantwortlich?

Nein, die Beheizung eines Gewächshauses ist beabsichtigt. Es wird durch Verbrennen von Methangas hergestellt, um drei Ziele zu erreichen:
  1. Um die Temperatur im Gewächshaus stabil zu halten, insbesondere an kalten Tagen.
  2. Um die Pflanzen mit KOHLENSTOFF zu füttern, das sie als CO2 aufnehmen können, um das C herauszubrechen und O2 durch PHOTOSYNTHESE freizusetzen.
  3. Zur Abgabe von Feuchtigkeit an die Luft, da der zweite Rest von verbranntem Methan H2O (Wasser) ist.
Die Glasabdeckung des Gewächshauses soll den höheren CO2-Gehalt im Inneren halten. Sonst würde die Produktion von CO2 keinen Sinn machen, es wäre verschwendet. Neben der CO2-Produktion muss die Lichtwellenqualität optimiert werden, um die Wirkung der PHOTOSYNTHESE zu ermöglichen und zu maximieren.


Ist CO2 eine Säure? Kann es Ozeane versauern?

Nein, CO2 ist keine Säure. Die umgangssprachliche Verwendung des Begriffs Kohlensäure für CO2 ist aus der chemischen Betrachtung völlig falsch. Durch Energiezufuhr, unter Druck könnte bis zu 0,2% des im Wasser befindlichen CO2 in Kohlensäure (H2CO3) gebunden werden. H2CO3 ist eine sehr schwache und instabile Säure, die sich schnell wieder in CO2 und H2O auflöst.

Kohlensäure
https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlens%C3%A4ure

"Kohlensäure (H2CO3) ist eine anorganische Säure und das Reaktionsprodukt ihres Säureanhydrids Kohlendioxid (CO2) mit Wasser."


Ist der Partialdruck des CO2 in der Luft verantwortlich für die CO2-Menge im Ozean?

Der Partialdruck" ist ähnlich wie "Treibhauseffekt" oder "positiver Rückkopplungseffekt" eines dieser magischen Lügenbegriffe, die dazu verwendet werden, um die Realität auf den Kopf stellen. In diesem Falle durch missbräuchlichen Gebrauch!

Der "Partialdruck bezeichnet den Teildruck einer einzelnen Komponente oder Fraktion in einem (idealen) Gasgemisch."

Weil es besonders entlarvend geschrieben ist, zitiere ich zunächst den deutschen Verbildungsserver, der nur das Ziel verfolgt, im Sinne der Geoengineering-Agenda, Gehirnwäsche bei den Kindern zu betrieben.

Kohlenstoff im Ozean (einfach)

"In der Atmosphäre herrscht durch das Gewicht der Luft immer ein bestimmter Druck, der Luftdruck. Der Anteil des Kohlendioxids an diesem Druck wird Partialdruck genannt. Im Ozean gilt dasselbe: Der Druckanteil des im Wasser gelösten CO2-Gases ist der Partialdruck im Ozean. Diese beiden Partialdrucke treffen nun an der Meeresoberfläche aufeinander. Ist der Partialdruck im Ozean stärker, gibt der Ozean CO2 an die Atmosphäre ab. Gewinnt dagegen der Partialdruck in der Luft, nimmt der Ozean CO2 auf, so wie es in der heutigen Zeit der Fall ist, weil ja durch die Menschen immer mehr CO2 in die Atmosphäre gelangt.

Dass es der Druck ist, und nicht die Menge, die den Austausch zwischen Atmosphäre und Ozean bestimmt, kann man sich anhand einer Sprudelflasche (oder einem anderen Getränk mit Kohlensäure) vorstellen: Damit der Deckel sich nicht löst, ist er festgeschraubt, er drückt also das bisschen Luft in der Flasche zusammen. Beim Öffnen wird der Druck von außen durch das Abnehmen des Deckels reduziert. Daher ist der Druck der CO2-Moleküle im Getränk plötzlich größer als der Gegendruck von außen und das CO2 verlässt die Flasche. Man kann das an den vielen kleinen Blasen sehen, die sich innen bilden und am Zischen hören, wenn das Gas entkommt. Das passiert, obwohl sich die Menge des CO2 in der Flasche und in der Luft durch das Öffnen (im ersten Moment) gar nicht geändert hat. Der Druckunterschied ist also die alleinige Ursache dafür, dass CO2 ins Wasser oder aus dem Wasser heraus strömt.
"

Im Text des deutschen Verbildungsservers wird gezielt suggestiv manipuliert, indem suggeriert wird, der CO2-Druck der Luft würde immens ansteigen und das CO2 die Ozeane wandern: "Gewinnt dagegen der Partialdruck in der Luft, nimmt der Ozean CO2 auf, so wie es in der heutigen Zeit der Fall ist, weil ja durch die Menschen immer mehr CO2 in die Atmosphäre gelangt". 

Genau das Gegenteil der Beschreibung des Verbildungsservers ist wahr!

Weder gewinnt der "Partialdruck des CO2", noch gelangt durch menschliche Aktivität mehr CO2 in die Luft und steigt deshalb der Luftdruck. Es ist ohnehin mehr als unseriös, aus dem Luftdruck und dem Wasserdruck, einen Partialdruck des CO2 selektiv hervorzuheben, um eine Lüge zu stützen.

Der Satz "Das passiert, obwohl sich die Menge des CO2 in der Flasche und in der Luft durch das Öffnen (im ersten Moment) gar nicht geändert hat. Der Druckunterschied ist also die alleinige Ursache dafür, dass CO2 ins Wasser oder aus dem Wasser heraus strömt." ist sinnlos, aber dient der Ablenkung von der Tatsache, dass beim Abfüllen mit fünffachem Atmosphärendruck in den Getränkeflaschen bewusst ein Überdruck erzeugt wurde.

Mineralwasser : Lässt den Sommer sprudeln
Von Peter Thomas -Aktualisiert am 21.08.2011-10:00
https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/technik/mineralwasser-laesst-den-sommer-sprudeln-11112557-p2.html

"Nach einer optischen Überprüfung auf Schäden und dem Test in der „Sprengkammer“ mit 5 bar Überdruck kann die Flasche befüllt werden."

Physik in der Champagnerflasche
Franziska Konitzer 31.12.2015

"Das CO2-Gas im Flaschenhals übt einen nicht unerheblichen Druck aus: Während der Luftdruck auf Meereshöhe ein bar beträgt und ein Autoreifen einen Druck von etwa vier bar aufweist, kann der Druck in einer gut gekühlten Champagnerflasche bei wenigen Grad Celsius schon über vier bar betragen."

"Bei annähernd Zimmertemperatur beträgt der Druck in der Flasche leicht über sieben bar – und lässt man die Flasche an heißen Sommertagen in der Sonne stehen, kann der Druck bei vierzig Grad Celsius sogar bis auf 15 bar ansteigen."

Wahr ist, dass die Maßnahmen der Klimakontrolle die Photosynthese behindern und verhindern und damit die Lebensaktivität an der Wurzel beschädigen, weshalb mehr CO2 in der Luft und im Ozean bleibt und weniger O2 produziert wird.


Der Sauerstoff-Anteil in der Luft sinkt? Wem ist das nicht bewusst? Was ist die Ursache?

Erinnern wir uns, der CO2-Anteil in der Luft liegt bei 0,037%. Davon ist kommt 90% durch Vulkanismus. Der menschliche Anteil liegt bei maximal 3% von 0,0037%, wobei auch das hochgegriffen ist, also absolut nur 0,00011%, der Anteil der Industrie nur 0,00000077%.

Der Luftdruck liegt bei 1bar. Im Wasser herrscht zusätzlich zum Luftdruck noch der Wasserdruck der 10mal schneller Ansteigt als in der Luft.

Beziehung zwischen Druck und Tiefe

"Zusätzlich lastet unter Wasser der normale atmosphärische Druck (Luftdruck) auf dem Taucher, der in unserem Fall - bezogen auf Meereshöhe - ca. 100 kPa (1 bar) beträgt. Daher herrscht in 10 m Wassertiefe ein Gesamtdruck auf dem Taucher von 200 kPa (2 bar), und in 20 m Wassertiefe ein Gesamtdruck von 300 kPa (3 bar)."

Wie am Beispiel der Sprudelflasche demonstriert, kommt keine Luft und schon gar kein CO2 in die Flasche rein, wenn der Deckel geöffnet wird, sondern aus der Flasche raus. Es gibt nichts, was die Atomsphäre zum Weltall hin abschließen und für eine Druckakkumulation sorgen kann, so dass der Luftdruck ansteigt, den Wasserdruck überragt und deshalb Gase aus der Luft in den Ozean verpresst werden.

Die Ozeane beherbergen den größeren Lebensraum, wo ein reges Leben von Fauna und Flora vorherrscht. Folglich wird dort CO2 ausgeatmet und O2 eingeatmet und umgekehrt. Also emittieren die Ozeane schon deshalb sowohl H2O, als auch O2 und CO2.

Die Hauptquelle bilden allerdings die Vulkane am Ozeanboden, die jede Menge CO2 ins Wasser entlassen. Die Pflanzen und einige Bakterien nutzen das CO2 als Nährstoff und emittieren durch Photosynthese O2.

Die Ozeane sind zu mindestens 70% die Quelle des atmosphärischen Sauerstoffs.

CO2-Anstieg durch Geoarchitektur/SRM! 
Zerlegung der Geoengineering Mafia mit einfachen Fakten!

Der Luftdruck, geschweige denn der Partialdruck des CO2, von der Luft zum Ozean hin, spielt keine Rolle, weil der Luftdruck weit unter dem Druck im Wasser bleibt.

Die Druckverhältnisse sind aufgrund der Masse und der Geographie der Erde vorgegeben.

Am Tage und in der Sommersaison wird mehr H2O und CO2 emittiert, während in der Nacht und in der Wintersaison mehr absorbiert wird. Besonders klar wird das an den Eisbergen, die im wesentlichen aus gefrorenem H2O bestehen, aber darin sind auch die anderen Luftmoleküle geringfügig mit eingeschlossen, u.a. CO2.

Bei steigender Temperatur, also etwa am Tage steigt der Druck im Wasser und die Ozeane dampfen aus. Dabei steigt auch der Druck in der Luft. Der steigende Luftdruck ist also das Resultat der erhöhten Temperatur, weniger der zusätzlichen Emission. Dabei kann kein CO2 aus der Luft in den Ozean verpresst werden.

Bei sinkender Temperatur kühlt auch die Luft ab, der Luftdruck sinkt und die Ozeane absorbieren Luftmoleküle, im wesentlichen Wasser, indem das Wasser kondensiert und als Niederschlag fällt.

Die Ozeane sind die wesentliche Quelle von atmosphärischem H2O, O2 und CO2 und nicht umgekehrt!


Steigt der CO2-Gehalt in der Troposphäre seit Beginn der Industrialisierung im Jahr 1812?

Definitiv nicht. Die zunehmende CO2-Kurve, die von den Handlangern der Geoengineering-Lobby präsentiert wird, ist reiner Betrug, der durch selektive und gefälschte Statistiken und die absichtliche Eliminierung realer Daten verursacht wird. Als qualifizierte Antwort zitiere ich einen Auszug aus dem Buch "Himmel und Erde" von Prof. Ian Plimer.

"MESSUNG VON CO2

Die Messung von CO2 in der Atmosphäre ist schwierig. Es gibt eine 180-jährige Aufzeichnung der atmosphärischen CO2-Messung nach derselben Methode. Es wurde von 1812 bis 1961 mit einer Genauigkeit von 1-3% durch eine chemische Methode gemessen. Zwischen 1821 und 1961 wurden mehr als 90.000 Messungen von atmosphärischem CO2 nach der Pettenkofer-Methode durchgeführt. Diese zeigten 1825, 1857 und 1942 Spitzenwerte in atmosphärischem CO2. 1942 war der atmosphärische CO2-Gehalt (400 ppmv) höher als jetzt. Eine Darstellung des mit diesen Methoden gemessenen CO2 zeigt für einen Großteil des 19. Jahrhunderts und von 1935 bis 1950 war das atmosphärische CO2 höher als heute und variierte erheblich.

1959 wurde mit der Einrichtung der Station Mauna Loa (Hawaii) die Messmethode auf Infrarotspektroskopie umgestellt und die Messungen mit einer Referenzgasprobe verglichen. Im Vergleich zur Pettenkofer-Methode ist die Infrarotspektroskopie einfach, kostengünstig und schnell. Die Infrarot-Technik wurde jedoch nie gegen die Pettenkofer-Methode validiert. Die Rohdaten von Mauna Loa werden von einem Bediener "bearbeitet", der möglicherweise "schlechte" Daten löscht. Etwa 82% der Infrarot-CO2-Rohdaten werden "bearbeitet", so dass nur 18% der Rohdatenmessungen für statistische Analysen übrig bleiben. Mit solch einer wilden Bearbeitung von Rohdaten kann jeder Trend gezeigt werden, den man zeigen möchte. In Veröffentlichungen wurden große natürliche Variationen des CO2 durch Bearbeitung aus den Daten entfernt, um eine Aufwärtstrendkurve zu erstellen, die einen zunehmenden menschlichen Beitrag von CO2 zeigt.

Im dritten Bewertungsbericht des IPCC von 2001 wurde argumentiert, dass nur Infrarot-CO2-Messungen herangezogen und frühere Messungen nicht berücksichtigt werden können. Die atmosphärischen CO2-Messungen seit 1812 zeigen kein stetig zunehmendes atmosphärisches CO2, wie jene von Mauna Loa. Das IPCC ignorierte die 90.000 präzise CO2-Messungen, die zusammengestellt wurden, obwohl es zeitliche Überschneidungen zwischen der Pettenkofer-Methode und den Infrarot-Methodenmessungen bei Mauna Loa gibt. Wenn eine große Anzahl validierter historischer Daten ignoriert werden soll, muss ein gut begründetes Argument angegeben werden. Es gab keine Erklärung. Nur Stille.

Ein Pre-IPCC-Papier verwendete sorgfältig ausgewählte Daten der Pettenkofer-Methode. Alle Werte von mehr als 10% über oder unter einer Basislinie von 270 ppmv wurden verworfen. Die zurückgewiesenen Daten enthielten eine große Anzahl der hohen Werte, die durch chemische Methoden bestimmt wurden. Der niedrigste seit 1812 gemessene Wert, der Wert von 270 ppmv, wird als Maßstab vor der Industrialisierung herangezogen. Das IPCC will es in beide Richtungen. Sie sind bereit, die niedrigste Bestimmung nach der Pettenkofer-Methode als Maßstab zu verwenden, erkennen jedoch keine Messungen der Pettenkofer-Methode an, die zeigen, dass die CO2-Konzentrationen weit höher sind als jetzt, viele Male seit 1812.
"


4. Der Treibhauseffekt existiert weder planetar noch in einem echten Treibhaus!

Die Kapitel über den Treibhaus-Effekt und Positiven Rückkkopplungs-Effekt wurden ausgelagert!

Der Treibhauseffekt hat nie existiert und wird nie existieren. Er ist eine Lüge!
https://geoarchitektur.blogspot.com/p/der-treibhauseffekt-hat-nie-existiert.html

Ergänzend ist noch folgender Artikel zu empfehlen:

Der Methan-Schwindel! Treibhausgase gibt es nicht!
Permafrost setzt keine großen Mengen an Gasen frei!


5. Positiver Rückkopplungs Effekt !

Siehe Kapitel 4 .


6. Verschiebung der Erwärmung in die Troposphäre!

Unter natürlichen Bedingungen werden die dualen Sauerstoffmoleküle (O2) in der Stratosphäre durch intensive UV-B-Strahlung getrennt und als dreifacher Sauerstoff (O3), genannt Ozon, miteinander verbunden. Daher wird dieser Bereich als Ozonschicht bezeichnet.

Der Prozess des Aufbaus und der Zerstörung von Ozonmolekülen absorbiert die meisten UV-B-Strahlen und gibt die überschüssige Energie als Wärme (Infrarotstrahlen) ab. Daher ist die Stratosphäre mit etwa -15°C oben relativ warm, verglichen mit -56°C am oberen Rand der Troposphäre.

What Is the Earth's Atmosphere Composition & Temperature?
By Maria Kielmas; Updated April 25, 2017
https://sciencing.com/earths-atmosphere-composition-temperature-19463.html

"The stratosphere lies above the troposphere and extends to 50 kilometers (31 miles) above the Earth’s surface. It holds 85 percent to 90 percent of atmospheric ozone created by the photolysis – the decomposition by solar radiation – of oxygen."

Bei der Stratospheric Aerosol Injection (SAI), die eine falsche Bezeichnung für das Verfahren ist, da die Stratosphäre keine Feuchtigkeit enthält, also keine Aerosolbildung durch das Versprühen von Feinstaubpartikeln ausgelöst werden kann, wird Ozonbildung durch Einsatz von Chemikalien verhindert.  Daher sollte die Anwendung Stratospheric Ozone Oxication (SOO) oder Stratospheric Ozone Prevention (SOP) oder ähnlich heißen.

Ozone Layer Fear Mongering!
http://geoarchitektur.blogspot.com/p/ozone-layer-fear-mongering.html

Die Absicht hinter der Vermeidung von Ozon besteht darin, die Stratosphäre für UV-B-Strahlen transparenter zu machen, damit diese in die Luftsäule der Troposphäre und auf die Oberfläche von Land und Ozeanen gelangen können.

Weniger Ozon bedeutet kühlere Stratosphäre, aber wärmere Troposphäre!

Dies ist der Grund für die hysterische Vermarktung des "Erderwärmung"-Spins. Betrachten wir die Gesamttemperaturbilanz der Erde, so ändert sich nichts, da die Gesamtmasse der Erde gleich bleibt.
 
In der Troposphäre führt das zu Erhöhung der inneren Wärme, die Tod und Schäden verursachen kann. Um nicht dafür verklagt und zur Zahlung gezwungen zu werden, macht die ClimateControl-Propaganda die Opfer dafür verantwortlich, dass die CO2-Produktion durch ihre bloße Existenz verantwortlich seien.

Mehr CO2 bleibt in der Luft, weil aufgrund reduzierten Sonnenlichts durch SRM die Photosynthese reduziert wird! Dadurch wird weniger Sauerstoff (O2) produziert. Die zweite Aufgabe der Propaganda besteht darin, die Opfer von ihrer schleichenden Erstickung abzulenken.

Wenn ich all dies schreibe, weiß ich, dass die meisten Menschen nichts über die symbiotische Rolle von CO2, O2 & H2O bei der Photosynthese wissen. Dies ist die größte Schande und das größte Problem der Menschheit.

Wird damit die Propaganda über Erderwärmung verständlich?

Mehr dazu ist in folgenden Artikeln lesbar:

Hitzewellen auf Bestellung durch Ozonlöcher sind jederzeit machbar! Klimakontrolle!

Keine Erderwärmung, sondern nur die vertikale Verschiebung des Temperaturgradienten der Atmosphäre!


7. Stellen wir fest!

CO2 und H2O sind die Fundamente des Lebens! Wenn jemand das CO2 kontrollieren und besteuern will, kontrolliert und besteuert er dann nicht das Leben selbst?

Genau darum geht es bei dieser Maßnahme, nämlich um die Okkupation, Privatisierung, Besteuerung, Bewirtschaftung der Naturkreisläufe von WASSER und KOHLENSTOFF!



Wer beide Kreisläufe unter Kontrolle bringt, kann über Leben und Tod durch Dürre, Überflutung, Lichtmangel, Vergiftung und Verpestung entscheiden.

Kontrolle über Kohlenstoff und Wasser ist die ultimative Waffe des 3. Weltkrieges, in dem wir uns bereits befinden.

Aufgrund der mangelhaften Bildung der Massen und der alltäglichen Gehirnwäsche und Propaganda zur Ablenkung werden die Auswirkungen dieser Waffe nur als “Unwetter” gedeutet!

Der Hauptmechanismus dieser Technologie ist in der Wasserphysik begründet. Durch die gezielte Nutzung der Desublimation werden Aerosol-Decken gebildet. Die Desublimatios-Bahnen sind das sichtbarste Zeichen des "Tropospheric Solar Radiation und Water Management" (TSRWM)! Diese Gebilde sind, um es mit einem bekannten Begriff zu erklären, nichts anderes als Smog und verursachen schlimme Gesundheitsschäden durch ihre Giftigkeit und Abschirmung des Sonnenlichts.



Wissen ist Macht! Unwissen macht Ohnmächtig!


Wissen macht sehend! Unwissend blendet!



8. Weitere Quellen

The Rice Video - Carbon Dioxide in perspective by The Galileo Movement
Apr 3, 2012


Fred Goldberg - Can Humans Cause Global Warming with CO2-Emissions From the Burning of Fossil Fuels?
Mar 15, 2016

The Climate Change Hoax, with Professor Willie Soon at Camp Constitution 7-3-17
Jul 13, 2017


Vom Englischen: Wenn Kohlendioxid so schlecht für den Planeten ist, warum kaufen Gewächshausbauern CO2-Generatoren, um das Pflanzenwachstum zu verdoppeln?
http://www.naturalnews.com/040890_greenhouses_carbon_dioxide_generators_plant_growth.html

Vom Englischen: Warum unsere CO2-Emissionen das CO2 in der Atmosphäre nicht erhöhen
http://edberry.com/blog/ed-berry/why-our-co2-emissions-do-not-increase-atmosphere-co2/

"Im Gegensatz zu den Behauptungen von Al Gore, kontrolliert das CO2 nicht die Temperatur. Die Temperatur bestimmt die CO2-Menge."


9. Quellen

Die Quellen wurden im Text direkt durch URLs kenntlich gemacht.




Lizenz von Enkidu Gilgamesh - Sharing is Caring! 

1 comment:

  1. Danke für die sehr schlüssige Erklärung. Es gab da bei mir schon seit langem eine kognitive Dissonanz bezüglich CO2.

    ReplyDelete

BE AWARE!

Access to this blog is censored! I can't do anything to prevent censoring! You win if You reach the sites and start reading! Please select the flag of Your language.

Attention! The visitor of the blog could fall away from his supposed knowledge and beliefs! Read and watch at your own risk!

Der Zugang zu diesem Blog wird zensiert! Ich kann die Zensur leider nicht verhindern. Du gewinnst, wenn Du die Seiten erreichst und mit dem Lesen beginnst! Wähle bitte stets die Flagge Deiner Sprache!

Achtung! Der Besucher des Blogs könnte von seinen vermeintlichen Kenntnissen und Überzeugungen abfallen! Lesen und Anschauen auf eigene Verantwortung!

QUESTION YOUR KNOWLEDGE, CLOSE YOUR GAPS !!

I am suspended on twitter and blocked on fakebook! So don't miss me there.
Also admins of some Diaspora pods are limiting my activity against ClimateControl. Most are not employed to act as censors, they are MindControlled by NLP.
You feel Your chains when You move! ClimateControl Mafia is desperate!

Evidence of Water Delivery by ClimateControl!

Water Delivery by ClimateControl Irkaya Farm- Qatar

PROPAGANDA FRAME

Klimakontrol-Lobby hat mit Daniele Ganser und Co. KenFM geentert!
Klimakontrolle ist die Ursache des Klimawandels, nicht dessen Lösung!
Bitte achtet! An dem, was sie verschweigt, sollte die Falsche-Alternative erkannt werden!

MAN MADE CLIMATE BY GEOENGINEERING

GEOENGINEERING is changing weather and climate to grab TROPOSPHERIC WATER by SRM and HAARP for FRACKING and FARMING in DESERTs!

Geoengineering is never the solution against but the reason of killing and devastating changes!

This blog is absolutely not "peer reviewed" and not written by a "renown" scientiputa!
You can verify all content by Yourself!
Evidence and knowledge is not hidden from eyes, but only from minds! Just open Your mind!

BE SITTING WHEN YOU WAKE UP!
BEING DUMBIFIED IS NOT AN APOLOGY FOR BEING DUMBIFIED!
It is NUCLEAR FRACTURING, not hydraulic!
----------------------- ----------------------- ----------------------- ----------------------- -----------------------

SHARING IS CARING !!

All content of this BLOG is free to share for PRIVATE non commercial use!

All "Recomended Sites" of this blog may also share this content freely.

It may be used for commenting anywhere, as link as screenshot, as quotation to teach people about Tropospheric Solar Radiation & Water Management!

Usage by Main Stream Media, privately owned or in public property, is not allowed without explicit approval!

Usage by Geoengineering (Climate Change, Global Warming) propagandists, Banksters, Politutes, Presstitutes, Scientiputas and any other kind of Gangsters is absolutely not allowed!


Lizenz von Enkidu Gilgamesh - Sharing is Caring!

MIRRORS

Please create static mirrors of this blog by using the offline package offered in the Downloads area.

The Mirrors will be listed here! You may also ask for blogger backups to create static blogger copies!

And You may reblog all articles on other blogs.